Datenschutzerklärung

Hinweisblatt zur Datenverarbeitung gemäß DSGVO

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben zustehenden Rechte und Ansprüche:

 

1. Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung?

Johann Fischer Erben GmbH / Frau Corinne Kellner / Geschäftsführerin / Kirchenstr. 88 / 81675 München / info@fischer-erben.com

 

2. Welche Quellen nutzen und welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung oder deren Anbahnung von Ihnen erhalten, z.B. bei Anforderung eines Angebots, bei einem Vertragsschluss oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung. Außerdem verarbeiten wir ggf. personen-bezogene Daten, die wir aus öffentlichen zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Presse, Medien) zulässigerweise erhalten haben und verarbeiten dürfen. Personenbezogene Daten sind insbesondere Ihre Personalien (z.B. Vorname, Name, Anschrift/en, Telefonnummer/, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse/n), sowie Daten über Ihre Nutzung der von uns angebotenen Telemedien (z.B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, (verschlüsselte) IP-Adresse, besuchte Unterseiten). Zudem werden alle Informationen erhoben, die für die Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen notwendig sind.

 

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage und im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO):

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihre Anfrage hin erfolgt zur Erbringung unserer Dienstleistungen, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb unseres Unternehmens erforderlichen Tätigkeiten. Darüber hinaus erfolgt sie zur Korrespondenz mit Ihnen und zur Rechnungsstellung;

  • Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO):

    Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, wie z.B.:

    -  Geltendmachung rechtlicher Ansprüche oder Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;

    -  Gewährleistung des IT-Betriebs und der IT-Sicherheit unseres Unternehmens;

    -  Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen.

    -      Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO):

    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung rechtmäßig. Eine uns erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die Sie uns vor Inkrafttreten der DS-GVO (25. Mai 2018) erteilt haben. Ein Widerruf wirkt erst für die Zukunft. Datenverarbeitungen, die vor dem Widerruf rechtmäßig erfolgt sind, bleiben daher rechtmäßig.

 

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und ggf. gesetzlichen Pflichten benötigen (z.B. Buchhaltung). Ansonsten findet eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist (z.B. Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Logistik, Telekommunikation und Inkasso). Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden und haben sich uns gegenüber vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums - EWR) findet in der Regel nicht statt, sondern nur dann, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich ist oder Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgeschrieben, gesondert informieren.

 

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrages umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir bestimmten gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumenten-pflichten, z.B. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO), für deren vorgegebene Dauer wir Ihre Daten speichern müssen. Diese betragen in der Regel zwischen sechs und zehn Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde. Letztlich beurteilt sich die Dauer der Speicherung nach den gesetzlichen Verjährungsfristen des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), welche in der Regel drei Jahre betragen, aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Eine weitergehende Speicherung erfolgt nur, sofern Sie uns hierzu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Nach Ablauf der Speicherdauer werden Ihre Daten gelöscht oder - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - gesperrt und deren Verarbeitung eingeschränkt.

 

6. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht bestehen die Einschränkungen gem. den §§ 34 und 24 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG.

 

7. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur die personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir ggf. gesetzlich verpflichtet sind. Ohne die Bereitstellung dieser Daten müssen wir in der Regel den Abschluss eines Vertrages oder die (weitere) Durchführung eines bestehenden Vertrages ablehnen bzw. einen solchen beenden.

 

8. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall oder ein Profiling statt?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall oder ein Profiling findet nicht statt.

 

9. Werden anderweitig Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten bestimmte personenbezogene Daten auch online, d.h. bei Nutzung unserer Webseiten www.fischer-erben.com .

 

Information über Ihr Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung):

1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6  Abs. 1e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6  Abs. 1f DS-GVO (Daten-verarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an: Johann Fischer Erben GmbH / Frau Corinne Kellner / Geschäftsführerin / Kirchenstr. 88 / 81675 München / info@fischer-erben.com

Kontakt

Johann Fischer Erben GmbH​
Kirchenstr. 88 / Orleansstr. 87
81675 München

 

Telefon: 089 480090 - 0
Telefax: 089 480090 – 55
Email: info @ fischer - erben . com

Öffnungszeiten:
Büro: Mo. - Fr. 8:00 - 17:00 Uhr
Lager: Mo. - Fr. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

 

So erreichen Sie uns::
  • Facebook Social Icon

​© 2016 Johann Fischer Erben GmbH. Alle Rechte vorbehalten.